Negotiating Resettlement. Aushandlungen, Verläufe und Langzeiteffekte der Folgewanderungen gewaltinduzierter Mobilität nach dem Zweiten Weltkrieg
Projektstatus: abgeschlossen
Drittmittelprojekt uri icon

Projektleitung

Beschreibung

  • Das Forschungsvorhaben soll das Resettlement von displaced persons nach dem Zweiten Weltkrieg mit Blick auf Verlaufsmuster, Erfahrungen sowie Aushandlungsprozesse auf unterschiedlichen Ebenen in Kooperation mit dem ITS (Arbeitsgruppe "People on the Move"); Anschluss besteht an Forschungen zu Migrationsregimen am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)

Projektlaufzeit

  • 01.01.2020 - 14.09.2023

Fach

Finanzierung durch

Bewilligungssumme

  • 324.550,00 €
Image Projekt-Links

Projektlinks


Image Projekt-Team

Projektteam